Telefon: 03621 403209
Notruftelefon: 0171 1721441
e-mail: info@frauenhaus-gotha.de

Aufnahme ins Frauenhaus

Wer kann zu uns kommen?

Schutz im Frauenhaus bekommen volljährige Frauen, unabhängig ihrer Religion, Nationalität und Herkunft, die von körperlicher, psychischer und sexualisierter Gewalt betroffen sind. Auch eine Verheiratung gegen deinen Willen durch Deine Familie oder Verwandte ist ein Aufnahmegrund.

Wenn Du den Wunsch hast, Deinen von gewaltgeprägten Alltag zu verlassen und Dein Zuhause kein Schutzraum mehr für Dich ist, kannst Du bei uns zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen und eine Aufnahme mit uns absprechen. Auch wenn Du kein Kind hast, steht Dir das Frauenhaus offen.

Telefon:
03621/403209
Mo.- Fr. 8.00 – 17.30 Uhr

Notruftelefon (24h):
0171 / 1721441

Öffentliche Sprechstunde:
„Klub Galletti“,AWO  Gotha, Jüdenstr. 44
Jeden Dienstag 14.00 -16.00 Uhr

Wie erfolgt die Aufnahme?

Die Aufnahme erfolgt in einem “Vor-ab-Telefonat” oder persönlich in der Frauenberatungsstelle, in dem wir mit Dir die Bedrohungssituation besprechen und bei Bedarf einen Treffpunkt vereinbaren, wo wir Dich dann abholen.

Die Adresse des Frauenhauses ist anonym und wird nicht weitergegeben.

Du kannst Dir aber auch von der Polizei (110) helfen lassen!

Was sollte ich mitbringen?

Versuche, wenn es Dir möglich ist, mitzubringen:

Die wichtigsten Dokumente, wie z.B.

  • Personalausweis
  • Krankenkassenkarten
  • Bankkarte
  • Einkommensnachweise
  • Geburtsurkunden

Zudem noch:

  • etwas Geld
  • Kleidung
  • Schulsachen der Kinder
  • persönliche Sachen
  • Medikamente
Wenn es Deine Situation nicht erlaubt, etwas vorzubereiten, weil Du schnell reagieren oder zu sehr unter Beobachtung bist, dann kannst Du auch ohne irgendetwas zu uns kommen. Es ist lediglich schwieriger nach einer Aufnahme noch an diese Dinge zu kommen, da viele Männer eine Herausgabe im Nachhinein oftmals verweigern.

Muss ich etwas bezahlen?

Für Frauen, die Leistungen nach SGB II oder SGB XII empfangen oder geringfügig beschäftigt sind, fallen keine Mietkosten an. Frauen, die über ein höheres, regelmäßiges Einkommen verfügen, sollen sich an den Kosten im Frauenhaus beteiligen.

Wer kann leider nicht zu uns?

Obdachlose Frauen, Frauen mit akut psychischer Erkrankung und Frauen mit akuter Suchtmittelabhängigkeit dürfen wir nicht aufnehmen. Leider sind wir nicht barrierefrei, sodass Frauen, die auf einen Rollstuhl angewiesen oder stark gehbehindert sind, ebenfalls nicht aufgenommen werden können.

Sollte kein Platz im Frauenhaus frei sein oder wenn Du aus Sicherheitsgründen nicht in Gotha bleiben kannst, findest Du hier weitere Telefonnummern von Frauenhäusern aus anderen Städten: www.frauenhaus-suche.de

Betreuung und Beratung

Während Deiner Zeit im Frauenhaus unterstützen wir Dich umfassend dabei, einen Neuanfang zu wagen.

Wohnen im Frauenhaus

Fühle Dich wohl und sicher ! Du hast bei uns ein eigenes Zimmer für Dich und Deine Kinder.

Kinder und Jugendliche

Auch den mitgebrachten Kindern bieten wir bei der Verarbeitung ihrer Erlebnisse Unterstützung und Hilfe an.